DE | EN | FR

Stars & Stripes - Internationales Mekka der Cowboys

Hausmesse 2016 - So feierten die Western-Fans

Nicht nur die Fans von Cowboy-Hüten, entsprechenden Western-Stiefeln, Hemden und Hosen kennen die Stars and Stripes Western Fashion Zentrale in Kirchentellinsfurt. Auch Promis aus der Film-, Musik- und Sportbranche tragen Westernkleidung von Stars & Stripes. 

Die vielen Fotos im Eingangsbereich zeugen davon, wer alles Westernbekleidung und Western-Accessoires von Stars & Stripes trägt. So zum Beispiel die schwedische Popband Rednex (»Cotton Eye Joe«), die Klitschko-Boxbrüder, Xavier Naidoo und seinerzeit schon Larry Hagmann als J. R. in der US-amerikanischen Fernsehserie Dallas.

Einmal im Jahr veranstaltet Stars & Stripe eine Hausmesse. So wie am Wochenende 23./24. April 2016, als die Johannesstraße in Kirchentellinsfurt zu einer Strandpromenade in Mexiko verwandelt wurde. Mit Leckereien vom Smoker, gegrillt vom schwäbischen Vorzeigecowboy Willi Wolf aus Meidelstetten, und leckeren Margaritas und Daiquiris an der Bar. Musiker mit breitkrempigen Sombreros und Tänzerinnen in farbenfrohen Kleidern sorgten für die passende Stimmung. 

Unter den mehr als 200 geladenen Gästen aus ganz Europa wurden wieder Stars und Sternchen gesichtet. So zum Beispiel die deutsche Country-Band Truck Stop, die sich spontan zu einem improvisierten Unplugged-Auftritt überreden ließ. Klar, den Ohrwurm »Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Hamburg an« gab es natürlich auch zu hören. An diesem Abend hätte er auch garantiert auf »fängt hinter Kafurt an« umgetextet werden können.

(Original-Text des GEA lesen)