DE | EN | FR

Westernreiten - Von harter Arbeit zur modernen Pferdesportart

Der harte Alltag der Cowboys

Den Ursprung hat das Westernreiten in Amerikas „Wildem Westen“. Durch die unendlich weiten Prärien der weiten Gebiete des amerikanischen Westens zogen die Cowboys, um Bisons und Fleischrinder der dort angesiedelten Rancher zu kontrollieren, zu versorgen und zu betreuen.

Für die Cowboys war das Pferd ein unentbehrliches Fortbewegungsmittel bei der Arbeit. Sie mussten oft stundenlang im Sattel sitzen und dadurch einen bequemen Reit-Stil entwickeln. Und sie mussten ihren Pferden mit möglichst wenig Anstrengung und Aufwand einfach alles abverlangen können.

Hierfür waren besondere Anforderungen ans Pferd notwendig: Das Pferd sollte Nervenstärke, Trittsicherheit im Gelände sowie ein gutes Sprintvermögen besitzen.

Da die Cowboys eine freie Hand für Ihr Lasso benötigten, wird beim Westernreiten auch heute noch einhändig geritten. Ein kurzes Signal vom Reiter an das Pferd ist ein Hauptmerkmal beim Westernreiten. Ein gutes Pferd erleichterte dem Cowboy seine Arbeit, denn damals galt die Konzentration des Reiters seiner eigentlichen Arbeit und nicht der Reitkunst. Das Reiten war Mittel zum Zweck. Und genauso musste auch die Kleidung der Cowboys ihren Job unterstützen: absolut widerstandsfähig, angepasst an das Leben im Sattel und praktisch. Auch wenn es heute keine Arbeitskleidung mehr ist, folgen wir mit unserer Westernkleidung bei Stars & Stripes diesen Anforderungen noch immer und orientieren uns an den klassischen Styles der damaligen Zeit.

 

Beliebte Pferdesportart

Heute zählt das Westernreiten zu einer der Top-Kategorien unter den Pferdesportarten.

Es gibt zahlreiche Veranstaltungen, bei denen Reiter verschiedener Altersgruppen bei unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander antreten.

In diesem Sommer findet vom 23.Juni bis 03. Juli in Tamworth, Australien, der „American Quarter Horse Youth World Cup 2016“ (AQH Youth World Cup) statt. Hier treten erneut die besten Jugendlichen aus verschieden Ländern gegeneinander an.

In folgenden Disziplinen messen sich die diesjährigen Turnierreiter: 

  • Showmanship at Halter
  • Horsemanship
  • Hunter under Saddle
  • Western Riding
  • Hunt Seat Equitation
  • Western Pleasure
  • Cutting
  • Reining und Trail

 

Außerdem in diesem Jahr: IBHF Wold Cup 2016 in Brasilien vom 25.-29.05.2016 und 25. German Open in Kreuth/Rieden vom 10.-17.09.2016

 

Ihr sucht noch das passende Outfit für die Events in diesem Jahr?

Westernkleidung für Herren

Westernbekleidung für Damen